Hochwasserschutz - Ausbau Dorfbach BA II

Hochwasserschutzkonzept Hexental
 
Das Hochwasserschutzkonzept Hexental hat das Ziel, einen zeitgemäßen Hochwasserschutz bis spätestens 2017 zu realisieren. Die Bevölkerung soll von Hochwasserereignissen, die statistisch alle hundert Jahre vorkommen (HQ100) geschützt und an die unterliegende Stadt Freiburg lediglich die Menge von 9 m3/s bei einem 50jährlichen Hochwasserscheitel abgegeben werden. Um dies zu erreichen, sind Rückhaltemaßnahmen sowie ein Gewässerausbau in Merzhausen notwendig.
Die Hochwasserschutzmaßnahmen müssen bis Ende 2017 aus zuschussrechtlichen Gründen realisiert werden. Die beteiligten Gemeinden dieses Hochwasserschutzkonzeptes sind die Gemeinden Au, Horben, Merzhausen und Wittnau.
 
Ausbau Unterer Reichenbach Bauabschnitt II
 
Dieser Abschnitt beginnt nach den Kleingärten und endet bei der Brücke des Anwesens "ehemaliges Sütterlin Autohaus".

Bauherr

  • Verwaltungsgemeinschaft Hexental

Kosten

  • 1.030.000 Euro geschätzte Baukosten

Finanzierung

  • 700.000 Euro Landeszuschuss nach den Förderrichtlinien der Wasserwirtschaft
  • 330.000 Euro Verwaltungsgemeinschaft Hexental

Bisherige Sitzungen

  • 06.10.2016 Technischer Ausschuss
  • 20.10.2016 Gemeinderat
  • 08.12.2016 Verbandsversammlung VG Hexental

Verfahrensstand

  • Planung für das Planfeststellungsverfahren

Letzte Aktualisierung

  • 09.12.2016

  • Öffnungszeiten
  • Mo, Di, Do, Fr: 08:00 bis 12:15 Uhr
  • Mi: 07:30 bis 12:15 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr